Digitaler Zwilling der Zuckerrübe als Beitrag für die nachhaltige Lebensmittelversorgung

Digitaler Zwilling der Zuckerrübe als Beitrag für die nachhaltige Lebensmittelversorgung

Pfeifer & Langen ermöglicht Schülerinnen spannende Einblicke in MINT-Berufe beim Girls‘Day

Köln, 27. April 2022 – Erstmals eröffnet Bundeskanzler Olaf Scholz den Mädchen-Zukunftstag Girls’Day in Berlin, an dem auch Pfeifer & Langen teilnimmt. Mit der Idee, entlang eines realen Projektes von einer natürlichen Zuckerrübe einen digitalen Zwilling zu erstellen und diesen als Grundlage für die Datenanalyse und Ableitung von Interpretationen für die nachhaltige Lebensmittel- und Landwirtschaft zu nutzen, setzte sich Pfeifer & Langen gegen zahlreiche Bewerbungen durch. Die Schülerinnen durchlaufen am Aktionstag in Berlin einen Parcours und haben dabei die Möglichkeit, in die Berufsfelder Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hinein-zuschnuppern. Begleitet werden sie von Bundeskanzler Olaf Scholz, der gemeinsam mit den Mädchen die Angebote erkundet. Nach der Auftaktveranstaltung findet der Girls’Day am 28. April bei zahlreichen Unternehmen in ganz Deutschland statt und dient Schülerinnen zur Berufsorientierung für Arbeitsbereiche, in denen bisher meist Männer tätig sind.

Miniatur-Rübenfeld, Robotertechnik und KI laden zum Experimentieren ein

Bei der Auftaktveranstaltung vermittelt Pfeifer & Langen den Schülerinnen auf praktische Weise, wie man im Umfeld der Lebensmittel- und Landwirtschaft mit MINT-Berufen zur nachhaltigen Lebensmittelproduktion beitragen kann. Zur Vorbereitung des Projektes wurde ein Rübenfeld im Miniformat mittels eines mit Erde befüllten Aquariums angelegt. Die Schülerinnen installieren über dem Aquarium eine Spezialkamera auf einem Robotergestell und vernetzen sie, so dass die Bilder in Echtzeit ausgelesen werden können. Im nächsten Schritt werden die ermittelten Daten unmittelbar einer hochqualitativen KI-basierten Datenanalyse zugeführt, womit ein digitaler Zwilling der Situation entsteht. Durch diese Simulation werden Erkenntnisse gewonnen, wie sie auch in den Zuckerfabriken zur Steuerung und Verbesserung des Ackerbaus und der Lebensmittelherstellung zu Grunde gelegt werden. Auf Monitoren sind die Informationen sichtbar und stehen zur Auswertung in Dashboards zur Verfügung. Die Mädchen können nun unter Anleitung der Experten von Pfeifer & Langen entsprechende biologische und ackerbauliche Interpretationen ableiten. In diesem Projektaufbau erleben die Mädchen einen Teil der Aufgaben aus den Berufsfeldern von Mechatronikern/innen, IT-System Elektronikern/innen, Data Analysten/innen sowie Mathematikern/innen und Biologen/innen.

MINT-Berufsfelder sind fester Bestandteil in der Zuckerindustrie

Die Berufsfelder in der Zuckerindustrie sind in den letzten Jahren deutlich diverser geworden. Nicht nur in der Forschung und Entwicklung sind MINT-Berufe fester Bestandteil, sondern durch die technologische Entwicklung basieren immer stärker auch die Landwirtschaft und die Industriesteuerung auf Wissenschaft und Technik. „Für uns als Unternehmen, aber auch als Gesellschaft, ist es unabdingbar, dass wir das Talent der Frauen für diese Berufsfelder nutzen. Deswegen ermutigen wir die Mädchen, ihren Platz in diesen Arbeitsbereichen zu finden,“ kommentiert Michael Schaupp, Geschäftsführer von Pfeifer & Langen, die Motivation für die Teilnahme am Girls’Day.

Digitale Zwillinge als Konzept für die Industrie 4.0

Pfeifer & Langen setzt auf die konsequente, intelligente Verknüpfung und Analyse von Daten, um zu schnellen und sicheren Entscheidungen, der Optimierung von Prozessen sowie zu einer nachhaltigen Lebensmittelversorgung beizutragen. Dazu nutzt das Unternehmen die Verbindung aus realer und digitaler Welt, um den gesamten Produktlebenszyklus mit dem Zyklus der Fabrik und mit Performancedaten zu integrieren und über den digitalen Zwilling weiterzuentwickeln. Das Ergebnis ist ein steter Optimierungskreislauf für den Rohstoff Zuckerrübe, die Zuckerproduktion und das Endprodukt.

Das Pressebild können sie hier runterladen.
(Einfach rechts Klick auf das Bild und Bild speichern unter).

Ihre Ansprechpartnerin

© Pfeifer & Langen

Britta Schumacher

Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

TELEFON
+49 221 4980-632

E-MAIL
britta.schumacher@pfeifer-langen.com