INDUSTRIEPRODUKTE BETApur-Melasse

Vielseitiger Energiespender

BETApur-Melasse ist ein begehrter Mischungspartner in der Mischfutterindustrie und in Rindviehbetrieben mit Futtermischwagen. Durch ihre leicht verfügbare Energie eignet sich BETApur-Melasse hervorragend als Silierhilfsmittel.

Höchste Qualitätsansprüche

Mit großer Sorgfalt und unter ständiger Überwachung wird in der Zuckerfabrik aus Rüben das wertvolle Lebensmittel Zucker gewonnen. Unter den gleichen Qualitätsansprüchen und begleitet von regelmäßig durchgeführten Analysen werden bei Pfeifer & Langen aus Rüben Futtermittel produziert.

Energiereich und hochverdaulich

BETApur-Melasse (Zuckerrübenmelasse) ist ein sirupartiges und zuckerhaltiges Einzelfuttermittel, das je nach Verwendungszweck mit unterschiedlichen Zuckergehalten von 40 bis 50 % angeboten wird.

BETApur-Melasse ist ein idealer Mischungspartner für Rindvieh-, Pferde-, Schweine- und Geflügelfutter. Neben dem Klebefaktor zeichnet die Zuckerrübenmelasse sich durch Schmackhaftigkeit und schnell verfügbare Kohlenhydrate aus.

BETApur-Melasse wird als Energiequelle für Fermentationszwecke bei der alkoholischen Gärung und zur Hefe-Herstellung eingesetzt.

BETApur-Melasse beschleunigt – auf Siliergut aufgesprüht – den Konservierungsprozess. Durch den Klebeeffekt lassen sich außerdem höhere Rückverfestigungen erreichen. Die Zuckerrübenmelasse ist eine ideale, schnell verfügbare Energieergänzung für die TMR (Totale Misch-Ration) im Futtermischwagen.

BETApur-Melasse ist ganzjährig verfügbar und wird in Mengen ab 5 t abgegeben.

Durchschnittliche Futterwerte von BETApur-Melasse

InhaltsstoffeEinheitje kg TS enthalten
NELMJ7,9
MEMJ12,3
Rohproteing136
Nutzbares Rohproteing160
Ruminale N-Bilanzg-4
Zuckerg620
Calciumg1,8
Phosphorg0,2

Zertifizierte Qualität

Die Agrarprodukte von Pfeifer & Langen unterliegen strengen Qualitätsanforderungen. Diese werden durch produktionsbegleitende Analysen im eigenen Betriebslabor und bei der LUFA überwacht. Darüber hinaus garantieren regelmäßige externe Kontrollen, dass Produktion und Qualität der Agrarprodukte den Zertifizierungsrichtlinien nach QS entsprechen.